Arbeitsmarktzahlen im Oktober

Erstellt am: 29.10.2020

Arbeitgeberverbände: Müssen steil steigenden Corona-Infektions-Trend brechen, um Arbeitsmarkt vor größerem Schaden zu bewahren.

Arbeitslosigkeit sinkt im Oktober leicht.

Arbeitslosigkeit sinkt im Oktober leicht.

Die Arbeitslosigkeit ist in Baden-Württemberg im Oktober den zweiten Monat in Folge leicht zurückgegangen. „Ob wir den Arbeitsmarkt weiterhin vor größerem Schaden bewahren können, hängt allerdings unmittelbar davon ab, ob wir den gegenwärtigen steilen Anstieg der Corona-Infektionszahlen wieder brechen können“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeber Baden-Württemberg, Peer-Michael Dick, am Donnerstag in Stuttgart: „Wenn dies nicht gelingt und die Politik weitergehende Einschränkungen verhängt, kommt es immer auf das richtige Maß und Ziel an. Ein Überziehen irgendeiner Stellschraube würde die Unternehmen hart treffen und viele Jobs gefährden – und damit die Wirtschaft, die Staatsfinanzen und die Gesellschaft insgesamt vor eine Zerreißprobe stellen.“

In diesem Zusammenhang appellierte der Hauptgeschäftsführer des Spitzenverbands der baden-württembergischen Arbeitgeberverbände erneut eindringlich an die Bevölkerung: „Halten Sie den erforderlichen Abstand ein und tragen Sie Masken, wo dies nicht möglich ist. Helfen Sie bei der Nachverfolgung von Infektionsketten, indem Sie die ‚Corona-Warn-App‘ der Bundesregierung auf ihr Handy herunterladen. Halten Sie sich strengstens an alle Gebote und Verbote. Denn damit schützen Sie nicht nur ihre eigene Gesundheit und die ihrer Mitmenschen, sondern sorgen auch dafür, dass Ihr eigener Arbeitsplatz und der Ihrer Mitbürger nicht gefährdet wird.“