Konjunkturindikatoren signalisieren kommende Erholung am Arbeitsmarkt

Erstellt am: 01.09.2020

Die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg ist im August erneut gestiegen, in saisonbereinigter Rechnung jedoch gefallen.

„Auch Konjunkturindikatoren wie beispielsweise das Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisieren eine kommende Erholung am Arbeitsmarkt“, sagte der Hauptgeschäftsführer der Arbeitgeber Baden-Württemberg, Peer-Michael Dick, am Dienstag in Stuttgart: „Entscheidend wird nun sein, dass die Entwicklung der Corona-Zahlen nicht außer Kontrolle gerät. Deshalb müssen wir weiter diszipliniert bleiben und uns an die nötigen Hygiene- und Abstandsregeln halten. Denn das hochansteckende Coronavirus ist immer noch mitten unter uns.“

Eine wirkliche Entwarnung könne es erst geben, wenn ein Impfstoff gegen das Virus zur Verfügung stehe, so Dick: „Bis dahin ist weiterhin größte Vorsicht geboten!“ Ein erneuter Shutdown der Wirtschaft in Baden-Württemberg hätte für die Unternehmen dramatische Folgen, warnte der Hauptgeschäftsführer der Spitzenvereinigung der baden-württembergischen Arbeitgeberverbände: „Dazu darf es nicht kommen. Um einen starken Anstieg der Infektionszahlen in der kalten Jahreszeit zu verhindern, ist von allen Seiten höchste Wachsamkeit geboten. Etwaige Ausbrüche müssen rasch lokal eingegrenzt werden.“