KiTas: Brauchen Qualität und Quantität

Erstellt am: 15.11.2018

KiTa-Qualität in Baden-Württemberg auf Platz 1

Die Qualität in KiTas und Krippen ist bundesweit auf Platz 1.

vergroessern

Baden-Württemberg erreicht bundesweit den besten von Bildungsexperten empfohlenen Betreuungsschlüssel in KiTas. Der Bundesdurchschnitt in Krippen liegt bei 1:4,8 – in Baden-Württemberg bei 1:3,1. Auch in Kindergärten liegt Baden-Württemberg an der Spitze mit einem Wert von 1:7,1 (Bund 1:9,1). Die Kita-Qualität im Land – gemessen am Personalschlüssel – ist also bundesweit die Beste.

Die Quantität der KiTa-Plätze dagegen ist eine offene Flanke des baden-württembergischen Bildungssystems. Aktuell haben 13,2 Prozent aller Kinder in Baden-Württemberg unter drei Jahren keinen Betreuungsplatz, obwohl die Eltern dies wünschen und einen Bedarf haben. Das entspricht einer nicht adäquaten Versorgung von 42.343 Kindern. Der bedarfsgerechte Ausbau der KiTas, welcher auch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördert, ist somit weiterhin dringend notwendig.

Dem Drängen der Kommunen, weitere zwei bis drei Kinder in die KiTa-Gruppen aufzunehmen, bis der Fachkräftemangel abgemildert ist, sollte die Landesregierung nicht nachgeben. Eine solche Verschlechterung des Betreuungsschlüssels stünde klar im Widerspruch zur angestrebten Qualitätssicherung und-steigerung.